• 100 %
    Transparent

  • Messbar
    erfolgreich

  • Steigerung
    des Umsatzes

So schĂŒtzen Sie sich vor negative SEO

Was ist negative SEO?

WĂ€hrend Maßnahmen des Black Hat SEO der eigenen Seite einen unfairen Wettbewerbsvorteil verschaffen sollen, zielt das negative SEO darauf ab, das Ranking von Websites der Konkurrenz zu verschlechtern. Das negative SEO kann als gezielter Angriff auf andere Webauftritte aufgefasst werden und bewegt sich schnell ĂŒber den Grenzen des gesetzlich erlaubten Rahmens.

Welche Methoden gibt es im negative SEO?

  • Hacking

  • Bad Neighborhood

  • Google Bombing

  • Duplicate Content

  • Fake Kommentare und Bewertungen

Wie kann ich mich vor negative SEO schĂŒtzen?

Hier ein paar Tipps, um sich vor negative SEO Maßnahmen zu schĂŒtzen:

  • Aktiviere die Benachrichtigungen in der Google Search Console, um AuffĂ€lligkeiten schnell zu bemerken.

  • Erstelle dir automatisierte Reportings, um schnell reagieren zu können.

  • Behalte die Backlinks zu deiner Seite in der GSC im Auge.

  • PrĂŒfe regelmĂ€ĂŸig Kennzahlen, wie beispielsweise den MOZ Spamscore. Steigt der Wert rapide an, prĂŒfe deine Backlinks in der Search Console.

  • Lasse Backlinks von unseriösen Seiten löschen. Falls das nicht geht, nutze das Disavow Tool von Google, um diese Backlinks zu sperren.

  • PrĂŒfe deine Seite regelmĂ€ĂŸig auf Duplicate Content.

  • PrĂŒfe deine Google Bewertungen auf unseriöse Kommentare oder Fake-Bewertungen, die einen Ruf schĂ€digen sollen.

Du möchtest mehr darĂŒber wissen, wie du dich vor negative SEO-Maßnahmen schĂŒtzen kannst? 

Hör doch auch mal in unsere Podcast Folge zu diesem Thema rein!

© 2022 taismo