• 100 %
    Transparent

  • Messbar
    erfolgreich

  • Steigerung
    des Umsatzes

robots.txt

Organische Suchergebnisse – was ist das?

Es gibt zwei Arten von Ergebnissen bei der Google Suche, bezahlte Google-Ads-Anzeigen (Search Engine Advertising, dt. Suchmaschinenwerbung) und nicht bezahlte (organische) Suchtreffer.

Man kann sie leicht voneinander unterscheiden, da die bezahlten Anzeigen gekennzeichnet sind, sie werden als erstes angezeigt. Erst nach den Anzeigen folgen die nicht bezahlten, organischen Ergebnisse.

Wie wird meine Website in den organischen Suchergebnissen angezeigt?

Die oberen PlĂ€tze in der organischen Suche sind sehr umkĂ€mpft, weshalb hĂ€ufig professionelle Hilfe benötigt wird, um die Website so zu optimieren, dass sie von Google als relevant anerkannt wird – Stichwort “SEO” (Search Engine Optimization, dt. Suchmaschinen Optimierung).

Es gibt verschiedene Ranking Faktoren, die hierbei beachtet werden sollten, beispielsweise qualitativ hochwertige, interne und externe Links, Keyword-optimierter Content sowie die Ladegeschwindigkeit der Website.

Im Gegensatz zu den bezahlten Google Anzeigen, die bereits kurzfristig helfen, auf die Website aufmerksam zu machen, ist es ein langfristiger und zeitintensiver Prozess in den organischen Suchergebnissen ein besseres Ranking zu erhalten.

Warum nun also SEO statt SEA?

Im Gegensatz zu den bezahlten Anzeigen, wirkt sich gute SEO nachhaltig positiv auf deine Seite aus, denn sobald die Werbemaßnahmen einer nicht optimierten Seite auslaufen, wird diese auch nicht mehr oben im Ranking angezeigt.

© 2022 taismo