• 100 %
    Transparent

  • Messbar
    erfolgreich

  • Steigerung
    des Umsatzes

Interner Link

Interne Verlinkungen helfen bei der NutzerfĂŒhrung

Was ist ein interner Link?

Bei Verlinkungen unterscheiden wir grundsÀtzlich zwischen internen und externen Links.

Hier folgt ein interner Link:

Glossar

Im Gegensatz zu den externen Links, die auf Internetseiten außerhalb der eigenen Domain verweisen, zeigen interne Links lediglich auf eine andere Stelle der eigenen WebprĂ€senz.

Was sind Ankerlinks?

Eine spezielle Variante der internen Links sind Ankerlinks. Ankerlinks verweisen nicht auf komplette Seiten sondern auf einzelne Bereiche und werden deshalb auch “Seiten-Sprung-Links” genannt. Um einen Ankerlink zu einem speziellen Element setzen zu können, muss dem Element eine eindeutige ID zugewiesen werden. Die ID kann beliebig gewĂ€hlt werden, sollte sich auf der Seite jedoch nicht wiederholen.

Beispiel eines Ankerlinks zu einer spezielle Überschrift:

<h2 id=”ankerlinks”>Ankerlinks</h2>

Ein Link zu dieser Überschrift sieht dann so aus:

https://taismo.de/was-ist/interner-link/#ankerlinks

Welche Bedeutung haben interne Verlinkungen fĂŒr SEO?

Interne Links spielen fĂŒr SEO eine wichtige Rolle. Der Crawler von Google folgt allen Verlinkungen auf einer Website (Außnahme: die Links sind als “nofollow” gekennzeichnet). Verweisen viele Stellen der Website auf eine bestimmte Unterseite, wird die Seite in der Wichtigkeit von Google höher gerankt. 

Auch fĂŒr die UX sind interne Links wichtig, denn sie helfen den Nutzern der Website sich besser zurechtzufinden. Und neben einem guten Suchmaschinenranking ist eine durchdachte NutzerfĂŒhrung doch immer sehr erstrebenswert, oder? 😉 

© 2021 taismo

Icon

5,0 12 Bewertungen