• 100 %
    Transparent

  • Messbar
    erfolgreich

  • Steigerung
    des Umsatzes

Domain Name System

Was ist das DNS?

Die Abkürzung DNS steht für „Domain Name System“.

Hierbei handelt es sich um einen Dienst zur Namensauflösung, der IP-Adressen von Webservern (z.B. „178.20.101.17“) automatisch zu Domainnamen, wie beispielsweise „taismo.de“, zuordnet. Menschen können sich Domain-Namen leichter und intuitiver merken. Diese bestehen in der Regel aus bekannten Worten einer Sprache und sind im Gegensatz zu den IPv4- oder IPv6-Adressen nicht nur eine zusammengewürfelte Buchstaben- und/oder Zahlenkombination.

WIE FUNKTIONIERT DNS?

Vereinfacht gesprochen funktioniert das DNS wie ein Telefonbuch.

Anstatt

Name

Telefonnummer

Müller

089/123456

enthält die Datenbank des DNS-Dienstes

Domain-Name einer Website

IP-Adresse des Webservers

taismo.de

178.20.101.17

Bei einer Adresseingabe eines Domainnamens über einen Internetbrowser wird die Anfrage zunächst an das DNS weitergeleitet. Dieses durchsuch die Datenbank nach einem passenden Eintrag. Anschließend übersetzt der Dienst den Domainnamen, sofern in seiner Datenbank ein Eintrag vorhanden ist und leitet die Anfrage an den entsprechenden Webserver weiter. Anschließend wird die Internetseite, die in einem Verzeichnis des Webservers liegt, angezeigt.

WOZU BRAUCHE ICH DAS DNS?

Bei der Erstellung einer neuen Website muss die gewünschte, noch nicht vergebene Domain bei einem Domainregister meist kostenpflichtig erworben werden. Anschließend ist ein Eintrag auf einem DNS-Server nötig, um den Domainnamen mit einer Serveradresse und einem Verzeichnis zu verknüpfen. Die meisten Webhosting-Anbieter oder Domain-Name-Registrar bieten Services an, um diese Einträge direkt über die eigene Plattform anzulegen.

Möchten Sie Ihre Website von einem Webserver auf einen anderen umziehen, muss nach dem Umzug lediglich der DNS-Eintrag angepasst werden.

Benötigen Sie Hilfe bei Ihrem Website-Umzug?

© 2022 taismo