• 100 %
    Transparent

  • Messbar
    erfolgreich

  • Steigerung
    des Umsatzes

SEO 2021:
Indexierung wird von Mobile First zu Mobile Only

Ab März 2021 crawlt Google nur die mobile Seite
März 11, 2021

Mit Mobile Only besucht der Google Crawler ab Ende März keine rein desktop-basierten Websites mehr. Seiten mit separaten Desktop- und Mobile-Versionen werden nur noch unter der mobilen Ansicht indexiert. Was bedeutet das für Ihre SEO? Wir erklären, wie Sie für Google weiterhin sichtbar bleiben.

1. Google Algorithmus aktiviert Ende März 2021 Mobile Only

Google 2021: Auch in diesem Jahr hat Google Änderungen in seinen Suchalgorithmen angekündigt. Eine wesentliche Umstellung steht uns bereits vor der Tür – die Umstellung der Indexierung von Webseiten auf Mobile Only. Bereits seit September 2020 ist die Mobile First Indexierung für alle Internetseiten aktiv und der Google Smartphone Bot hat viel zu tun. Das bedeutet, dass mobile Auftritte beim Crawlen bevorzugt indexiert werden. Diese Bevorzugung von Seiten für den mobilen Zugriff wird Ende März auf Mobile Only ausgebaut. Ausschließlich Desktop-optimierte Seiten werden vom Google Algorithmus schon bald völlig ignoriert. SEO adé für den PC. Der Desktop Bot geht in Rente. Es ist höchste Zeit, Ihre Websites durchzugehen und sicherzustellen, dass jene in der kommenden Umstellung nicht durchs Raster fallen. Wesentliche Traffic-Verluste drohen. Wer Suchmaschinenoptimierung mit rein für den stationären Zugriff optimierten Seiten betreibt, sollte seinen Unique Content auf eine mobil-geeignete Seite umziehen lassen. Nur so können Sie ab diesem Frühjahr bei Google Nutzen aus Ihrem SEO ziehen.

2. Machen Sie Ihren Internetauftritt fit für den wählerischen Google Crawler

Die Google Search Central beschreibt, wie der Google Algorithmus auch unter Mobile First weiterhin Ihre Website fürs Suchmaschinen-Ranking indexiert. Nach den aktuellen Aussagen der Google Search Central gilt das Gleiche für Mobile Only – mit der Ausnahme, dass rein PC-optimierte Seiten ignoriert werden. Grundsätzlich gilt: Alle Inhalte, die gerankt werden sollen, müssen auf der mobilen Webseite zu finden sein. Reine „Computer-Seiten“ sollten damit rechnen, innerhalb absehbarer Zeit nicht mehr in den Suchergebnissen gerankt zu werden und an Traffic zu verlieren. Die wichtigsten Ratschläge aus der Google Community lauten:

2.1 Exklusives Content-Management für die mobile Seite

Aktualisieren Sie die Inhalte und vor allem die aussagekräftigen Überschriften in der mobilen Version Ihrer Website. Sie sollte jeden Content enthalten, der für die Suchmaschinenoptimierung verwendet wird, auch wenn er bisher eventuell nur auf Desktop-Seiten auftauchte. Unique Content, Keyword-Verwendung, Textlängen, Tags und andere SEO-Faktoren von der PC-orientierten Seite gehen bei Mobile Only vollständig verloren. Ein Umzug auf die Variante für mobile Endgeräte ist die Rettung.

2.2 Visuelle Inhalte wie Bilder und Videos

Auch für die visuellen Inhalte gilt, dass nur noch diejenigen auf der mobilen Seite vom Smartphone Agent berücksichtigt werden. Manche Web-Developer haben in der Vergangenheit deren Qualität und Verlinkung zugunsten von Schnelligkeit und Nutzbarkeit der Seite vernachlässigt. Das wird mit Mobile Only bald bestraft. Die Grundregeln für die Verwendung von Bildern und Videos lauten:

  • Nur Bilder und Videos in guter Qualität, angemessener Größe und passender Auflösung nutzen
  • Wählen Sie Bilder und Videos in Dateiformaten, die vom Google Bot unterstützt werden
  • Verwenden Sie nur statische URLs bei Ihren visuellen Ressourcen und keine sich ständig ändernden. Diese können nicht indexiert werden
  • Sorgen Sie dafür, dass alle Ihre Bilder und Videos einen aussagekräftigen und SEO-tauglichen Alt-Text enthalten sowie Titel, Dateinamen und Untertexte
  • Platzieren Sie visuelle Inhalte und vor allem Videos an schnell auffindbaren Stellen auf der mobilen Seite. Die Indexierung bestraft einen Seitenaufbau, der den Nutzer lange nach Videos suchen lässt

2.3 Zugriff auf mobile Inhalte ermöglichen

Die Google Search Central empfiehlt weiterhin, Lazy Loading für Hauptinhalte zu vermeiden, damit der Google Crawler Ihre mobile Website barrierefrei indexieren kann. Wenn Lazy Loading nach einer Nutzerinteraktion eingesetzt wird, können die zu ladenden Inhalte vom Bot ignoriert werden. Das gilt beispielsweise für Tippen, Wischen oder Klicken. Gehen Sie außerdem die Ressourcen auf Ihrer mobilen Seite durch und stellen Sie sicher, dass diese nicht blockiert sind, weil etwa bei der Programmierung das Hauptaugenmerk auf der Desktop-Seite lag.

2.4 Verwendung von strukturierten Daten und Metadaten

Sehen Sie sich die strukturierten Daten Ihrer mobilen Seiten an und überprüfen Sie, ob die entsprechenden URLs auf mobile Seiten verweisen. Links zu Desktop-Seiten werden ignoriert und punkten daher beim Google Smartphone Bot nicht. Die Metadaten Ihrer Mobilseiten sollten genau so sicher im Kasten sitzen wie diejenigen, die früher für die Computer-Ansicht optimiert wurden. Meta-Titel und Meta-Beschreibungen werden

2.5 Anzeigenplatzierung

Für Anzeigen auf Mobilseiten gelten andere Regeln als im PC-Browser. Folgen Sie den Better Ads Standards, um von Ads auf mobilen Endgeräten zu profitieren. Sind die Anzeigen etwa in ihrer Größe und ihrem Format nicht optimal auf die mobile Lesbarkeit und Sichtbarkeit auf Smartphones und Tablets ausgerichtet, verlieren Sie damit an Ranking.

3. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Fit für Mobile Only und aufgewertete mobile Inhalte

Die optimale Ausrichtung mobiler Inhalte auf die geänderte Google-Indexierung erfordert von vielen einen kompletten Durchgang ihrer mobilen Seiten. Texte, Bilder und Videos müssen verschoben und aktualisiert werden. Seitenfunktionalität, Nutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit müssen auf den Prüfstand, wenn in Kürze nur noch der Smartphone Bot crawlt. Unserer Erfahrung nach, lohnt sich bei der nötigen Durchsicht aller Inhalte eine generelle Aufwertung des mobilen Internet-Auftritts. Wer ohnehin schon alle Tags, Metadaten und Texte in die Hand nehmen muss, kann an den passenden Stellen seine Inhalte polieren. Darin liegt nicht nur das Potenzial, den Traffic-Verlust von der Desktop-Site zu umgehen, sondern auch die Chance auf mehr organische Leads über eine noch weiter verbesserte mobile Site. Als professionelle Online-Marketing Agentur steht taismo Ihnen bei der technischen und inhaltlichen Überarbeitung Ihrer mobilen Auftritte zur Seite. Sprechen Sie uns an und lassen Sie uns Ihnen ein Konzept für optimales Ranking unter Mobile Only und die wettbewerbsfähige Anpassung Ihrer Inhalte vorlegen.

Letzte Beiträge

Recruiting mit Hilfe von SEO
Mitarbeiter finden 2022
27. Oktober 2022
Onpage vs. Offpage Optimierung
18. Februar 2022
Die 8 Geheimnisse des Erfolgs – Hartnäckigkeit
5. Januar 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 taismo