Canonical Tag Generator

Anwendung des Canonical Tag Generators

  1. Um einen Canonical Tag zu erstellen, muss die gewĂŒnschte URL in das Feld eingetragen werden. (Bspw.: https://taismo.de/online-marketing/ )
  2. Klicke auf „Erstellen“.
  3. Die gewĂŒnschte URL kann nun auf dem „Kopieren“ Button in die Zwischenablage gelegt werden.
  4. FĂŒge den Code in den Header deiner Unterseite ein.
  5. Du kannst den Code verwenden, wo und wie du möchtest. Trotzdem freuen wir uns ĂŒber eine Verlinkung auf https://taismo.de 🙂

FĂŒr welche Seite möchtest du den Canonical erstellen?

Was ist der Canonical Tag eigentlich?

Der Canonical Tag gibt den Suchmaschinen die Information, welche Seite hauptsĂ€chlich indexiert werden soll. Im Header eines HTML-Dokuments platziert, gibt er die Möglichkeit, duplicate Content zu vermeiden, indem er auf die originale bzw. die kanonische URL verweist. Hast du beispielsweise einen Blog und verlinkst mit mehreren Kategorien auf ein und denselben Artikel, kann es je nach CMS vorkommen, dass dein Google Ranking aufgrund von Duplicate Content (dupliziertem Inhalt) abgestraft wird. Aber keine Sorge, denn ein minder gewertetes Suchergebnis aufgrund von Blogs findet in 99 % der FĂ€llen nicht statt. Google erkennt solche duplizierten Ergebnisse mittlerweile selbststĂ€ndig. Setzt du einen Canonical Tag auf die primĂ€re Kategorie, behĂ€ltst du die Kontrolle ĂŒber die Indexierung und bist auf der sicheren Seite.

Kurz: Der Canonical Tag ist ein Werkzeug der SEO.

Wer benötigt den Canonical Tag?

HĂ€ufig findet die kanonische URL in grĂ¶ĂŸeren Online-Shops Verwendung. Insbesondere beim Verkauf von Waren, die in vielen Variationen zum Verkauf anstehen.

Beispielsweise Hemden: Eine ĂŒbliche Produktseite eines Hemdes hat die selbe Produktbeschreibung fĂŒr das selbe Hemd in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen oder Farben. Siehst du dir das Hemd in der GrĂ¶ĂŸe S an so wirst du den selben Text fĂŒr GrĂ¶ĂŸe M finden. Hier wird der Canonical Tag auf die URL des Hemdes platziert, die keinerlei Variationen aufzeigt. HĂ€ufiger werden Canonical Tags sogar so platziert, dass lediglich die Produktkategorie als kanonisch angegeben wird. So kommen Suchende bei Google nicht drum herum sich andere Waren der selben Kategorie anzuschauen. 

Ebenso wird der Canonical Tag hĂ€ufiger fĂŒr Seitennummerierungen verwendet, da die Seitenzahlen ab der zweiten hĂ€ufig auch Duplikate vorweisen. 

Eine weitere, unsaubere Weise, eine kanonische URL zu verwenden, ist der Verweis auf einer Startseite, das index.php oder /startseite auf die Hauptdomain verweisen sollen. HierfĂŒr ist allerdings eine Lösung in der htaccess oder Serverseitig bei nginx deutlich sinnvoller. 

Wo wird der HTML Tag zur kanonischen URL platziert?

Der kurze Canonical Tag wird in den <head> Bereich eines HTML Dokuments platziert. Insofern die Unterseite keinen noindex-Verweis in den Robots vorweist, so kann die kanonische URL auch gelesen werden. Wichtig ist, dass ihr nicht gleichzeitig mit dem Canonical Tag sowie einem noindex-Tag arbeitet, da sonst die Wirkung des Canonicals aufgehoben wird und nicht von Google erkannt wird. Wenn Ihr ein CMS, wie WordPress benutzt, könnt ihr den hier erstellten HTML Tag mit einem Plug-In, wie Insert Header and Footer, einfach integrieren, indem ihr ihn in das Feld des Head kopiert. Achtet darauf, dass ihr das Plug-In nehmt, welches die Integration von Code in allen Unterseiten erlaubt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

"Weil Erfolg so
einfach sein kann"

D. Breitbach, GeschĂ€ftsfĂŒhrer
Erfahrungen & Bewertungen zu Taismo Online Marketing
© 2020 Taismo